Bilder von der Eröffnung im Juli 2014

Bürgermeister Christian Schiller kam zur Eröffnung

 

Unser Repair Café am 5. Juli in der Herrschinger Insel - das erste im Landkreis Starnberg - war ein voller Erfolg! Die Räume der Insel und der Tafel waren von 10 bis 14 Uhr brechend voll. Insgesamt haben uns bestimmt weit über 100 Bürger/innen besucht, nicht nur Herrschinger und Breitbrunner, sondern auch Leute aus Hechendorf, Weßling, Wörthsee, Gräfelfing, Wielenbach, Gilching, Seefeld, Stockdorf, Dießen, und Pähl. Auch Bürgermeister Schiller und der stellvertretende Landrat Tim Weidner, der Geschäftsführer der AWISTA Peter Wiedemann sowie einige Herrschinger Gemeinderäte waren da und haben unser neues Projekt allesamt sehr gelobt.

Tim Weidner brachte sogar eine defekte Espressomaschine von zu Hause mit zum Reparieren und spendete sie nach deren Instandsetzung der Herrschinger Insel. Sie war eine von mehr als 60 "Reparaturaufträgen", die wir an diesem Tag bekamen. Rund die Hälfte davon waren kaputte Elektrogeräte wie Lampen, Radios, Plattenspieler, Videos, Kaffeemaschinen, Bügeleisen, Küchengeräte und ähnliches. Willi Meyerhöfer aus Breitbrunn war einer der drei Elektrik-Fachleute, die sich ohne Pause darum kümmerten, die "Kunden" zufrieden zu stellen, sei es, sie zu beraten, wie sie den Defekt zu Hause selbst beheben können. Sehr gefragt (rund 15% der Anfragen) war auch unsere Fahrrad-Station, in der Hans Schaller und weitere zwei Experten zusammen mit den "Klienten" defekte Schläuche, Reifen, Ventile, Radlager, Bremsen und Fahrradständer reparierte. Viele der gebrachten Fahrradmodelle waren richtige "Oldtimer", mit denen sich kaum jemand in ein Fachgeschäft zu gehen traut, um sie richten zu lassen. In dem eigens dafür im Vorgarten der Insel aufgestellten großen Zelt kümmerte sich der Profi-Schreiner Franz Steiger - neben den Fahrrädern - auch unentgeltlich darum, wacklige Stühle und einen Tisch wieder instand zu setzen. Aber auch unsere "Kleiderklinik" in den Räumen der Herrschinger Tafel war sehr gefragt (rund 10% aller Aufträge). Zum großen Erstaunen der Besucher legte unter den drei anwesenden Schneider-Fachkräften auch ein Mann, der Herrschinger Thomas Franke, Hand an. Auch einigen Besuchern mit defekten Computern konnte geholfen werden, ebenso zwei Kindern mit ihrem Spielzeug.

 

Die Reparaturleistungen waren für die Besucher kostenlos, die Bedingung war nur, dass jeder einen "Raparaturauftrag" ausfüllen musste, der nun einer statistischen Auswertung dient. Danach waren 59% aller Reparaturanfragen erfolgreich, in 18% der Fälle konnte eine nützliche Beratung erfolgen. Nur knapp einem Viertel (23%) der Besucher konnte nicht geholfen werden, weil der Defekt irreparabel war. Mehr als drei Vierteln der mitgebrachten Gegenstände wurde der Weg zum Wertstoffhof hingegen erspart!

 

Was wäre aber ein Café ohne Kaffee, Kuchen und ein gemütliches Beisammensein? Viele ehrenamtliche Insel-Mitarbeiter brachten diverse Kuchen und Torten mit, aber auch die mitgebrachten Quiches waren im Nu aufgegessen. Aber auch die Gelegenheit, sich einfach miteinander zu unterhalten, genossen die Besucher offensichtlich. Zeitweise war kein Sitzplatz an den Cafétischen zu ergattern. Das nächste Repair Café findet am Samstag, dem 2. August 2014, von 10 bis 14 Uhr in der Bahnhofstraße 38 statt. Die Herrschinger Insel sucht noch weitere Bürger/innen, die im Repair Café als Helfer (Reparierer, Kuchenbäcker und ähnl.) ehrenamtlich mitwirken wollen. Interessenten melden sich bitte direkt bei der Herrschinger Insel, Tel. 08152 993 80 30.

 

Zur Bildergalerie: Bitte klicken Sie auf das erste Foto





























Heute ist der 19. Februar 2018.
 

Öffnungszeiten des Beratungsbüros:

Montag         9 bis 13 Uhr
Dienstag     16 bis 18 Uhr
Mittwoch      9 bis 13 Uhr
Donnerstag  9 bis 13 Uhr
Freitag          9 bis 11 Uhr

 

Öffnungszeiten des Inselmarktes:

Montag     10 bis 13 Uhr
Dienstag   16 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 13 Uhr
Freitag        10 bis 13 Uhr
und jeden Samstag, an dem das Repair Café  stattfindet
von 10 bis 14 Uhr

Telefon 081 52- 993 80 30
Telefax 081 52- 993 82 01